Aktuelles

Gut zu wissen
Grundlegende Aufgaben der Elternräte in Kindertageseinrichtungen sind im Sächsischen Kitagesetzt (SächsKitaG) geregelt. Darüber hinaus sind die Arbeitsweisen, Aufgaben und Problemstellungen eines jeden Elternrats-gremium ganz auf die Bedürfnisse und Infrastruktur der eigenen Kinder-tageseinrichtung  abgestimmt. Dabei spielen Faktoren wie das Konzept der Einrichtung, öffentliche oder private Trägerschaft eine weitere wichtige Rolle beim Evaluieren der Problem- und Aufgabenstellung.

Stadtelternrat Dresden
Der Stadtelternrat versteht sich als Ansprech-partner und Interessenvertretung der Eltern in Fragen rund um die Kindertagesbetreuung in Dresdner Kitas und Kindertagespflege.
So wie der Elternrat auf Einrichtungsebene, setzt sich der Stadtelternrat für die Belange und Inter-essen von Eltern und Kindern auf Stadtebene ein.
Der StER ist in seiner Arbeit allein den Interessen der Eltern und Kindern verpflichtet, unterstützt Eltern und Elternvertreter bei der Wahrnehmung ihrer Mitwirkungsrechte und vernetzen sie auf Stadtebene. Gleichzeitig setzen er sich dafür ein, dass Eltern kontinuierlich an der Entwicklung der Kindertageseinrichtungen beteiligt werden.
Der StER agiert dabei unabhängig von Politik und Trägern und ist nicht an Weisungen oder Aufträge gebunden. www.stadtelternrat-dresden.de