Resumee aus den Gesprächen zum Gesamtelternabend

Grundsätzlich positives Fazit kann zum Ersatzneubau des Kindergartengebäudes gezogen werden. Dabei wird das alte Gebäude nach neuesten Sicherheits- und Gesundheitsstandarts abgetragen und der Bauschutt abtransportiert.
Etwa auf dieser Grundfläche wird das neue zweistöckige, modern eingerichtete Gebäude mit seinen hellen Zimmern errichtet.
Baulärm während der Arbeiten lässt sich nicht vermeiden, wird jedoch laut Aussage des Architekten, nicht zu Ruhezeiten der Kinder stören.
In einem zum jetzigen Zeitpunkt gesetzten terminlichen Ablauf werden die Baumaßnahmen von Februar 2017 bis Spätherbst 2018 stattfinden. Dabei bleiben die Gebäude der Kinderkrippe und der obere Spielplatz mit dem Spielgerät von den Baumaßnahmen unberührt.

Aus organisatorischer Sicht birgt der Ersatzneubau natürlich auch für die Kinder, Eltern und Erzieher neue Herausforderungen. Die Stadt Dresden stellt für die Zeit der umfangreichen Baumaßnahmen Räumlichkeiten in einer Ausweichstätte zur Verfügung.
So wurde demnach auch Bereitschaft seitens der Stadt Dresden signalisiert, einen Bus-
shuttle zur Auslagerung der Kindergartenkinder bereitzustellen. Dazu wurde eine Bedarfs-abfrage der Kindergartenleitung erhoben. Somit soll festgestellt werden, in welchen Größenordnungen und zu welchen Uhrzeiten (morgens und nachmittags) die Kinder in die Ausweichstätte und zurück gefahren werden sollten.